Skip to main content

Spermastopper

Der Spermastopper – auch als Penis Plugs, Spermabremse oder Harnröhren Plugs bekannt – haben ihren Ursprung eigentlich im medizinischen Bereich. Hier werden die Delitatoren im Grunde zur Dehnung oder Erweiterung von engen Körperöffnungen verwendet. Da einige Männer diese Dehnung als recht erotisch empfinden, werden Spermastopper & Co. auch häufiger für Erotik-Spiele genutzt. Das Tragen oder Einführen trägt dabei zu einer stärkeren Erregung bei, unterstützt allerdings auch die Standhaftigkeit des besten Stückes. Somit sind längere Sexabenteuer durchaus gegeben. Hintergrund: der Spermastopper hält bei der Ejakulation das Sperma auf – daher auch sein berüchtigter Name.

 

Welche Formen und Arten von Spermastoppern werden angeboten?

Mittlerweile finden sich im Handel die unterschiedlichsten Modelle von Spermastoppern an. Dabei werden neben offenen Penisplugs ebenso geschlossene Harnröhrenplugs angeboten. Sogar Eichelringe mit Spermabremse sorgen für Abwechslung. Um das Sortiment abzuschließen werden ebenso Variationen mit Vibratoren und elektrischen Stimulatoren geboten. Ganz gleich, wofür sich Interessierte letztendlich entschließen – alle Spermastopper haben eine Gemeinsamkeit: der Metallstift, welcher in die Harnröhre eingeführt und dort für ekstatische Momente sorgen wird.

 

Der Metallstift selbst ist in unterschiedlichen Längen und Stärken erhältlich. Sogar mannigfaltige Formen und Gadgets werden angepriesen, um mehr Lust zu spenden. Ob Stab oder Kugelkette – die meisten Varianten sind aus Metall und Kunststoff, um unterschiedliche Vorlieben abzudecken.

 

Unterschiede zwischen den Produkten

Wie bereits erwähnt finden sich im Handeln neben den geschlossenen Penis Plugs auch offene Spermastopper an – für erfahrene Nutzer erscheint das Angebot der Himmel auf Erden zu sein. Für Anfänger und Einsteiger ist dieses Neuland jedoch zuweilen etwas verwirrend. Zu diesem Zweck ist die nachfolgende Erklärung dienlich.

 

Offene Plugs

Mit dem offenen Spermastopper erhält der Nutzer mehr Komfort. Trotz des Plugs lässt sich nämlich urinieren oder ejakulieren. Der Plug ist mit einer Öffnung versehen, der sämtlichen Körperflüssigkeiten Platz gewährt. Die Modelle sind in unterschiedlichen Formen, Längen nebst Stärken erhältlich, sodass für jeden Geschmack etwas auffindbar ist. Soll der Plug über einen längeren Zeitraum getragen werden, so ist ein kurzer, kleiner Plug ratsam.

 

Geschlossene Plugs

Dieser Plug macht seinem Namen alle Ehre. Der Penis Plug ist tatsächlich ein Spermastopper oder eine Spermabremse, wird mit dem Modell der Penis verschlossen. Hintergrund des Aufwandes: durch den Einsatz des Plugs erleben Männer multiple Orgasmen. Sie haben dadurch das Gefühl immer wieder zum Orgasmus zu kommen – ein sehr beliebtes Zubehör für unterschiedliche Liebesspiele.

 

Spermastopper für fesselnde Sexvergnügen

Im Handel werden wahrlich die unterschiedlichsten Formen und Größen von Plugs angeboten. Dabei steht nicht nur die Harnröhre im Fokus, sondern ebenso die Eichel, die geschickt mit stimuliert werden kann. Legen Anwender einen zusätzlichen Ring um die Eichel, wird dieser sensible Penis-Part sanft zusammengedrückt, was für eine verlängerte Erektion sorgt. Medikamenten wie Viagra und andere Produkte können somit getrost verabschiedet werden. Der Orgasmus kommt für den Mann einer kleinen Sensation nahe – die Ejakulation fühlt sich unglaublich an, sodass künftig auf dieses Vergnügen nicht mehr verzichtet werden möchte.

 

Wie ist der Spermastopper anzuwenden?

Nach dem Kauf kann der Plug direkt zum Einsatz kommen. Der Ring wird dazu vorsichtig und nicht zu schnell über die Eichel gelegt. Hier hat der Ring einen guten Halt und kann nicht verrutschen. Anschließend kann der Plug in die Harnröhre eingeführt werden. Dafür sollten Nutzer sich Zeit lassen, um ein Gefühl für die Anwendung zu erhalten. Nach dem Anlegen des Spermastoppers sind nun den Möglichkeiten keine Grenzen mehr gesetzt. Selbst Geschlechtsverkehr ist mit dem Plug möglich. Jeder Nutzer kann jetzt seine erotischen Phantasien ausleben. Sogar das Tragen unterwegs, beim Einkaufen oder Shoppen ist durchaus denkbar und wird die Lust auf das nächste Mal nur noch schüren.

 

Unterschiede der Plugs erkennen

Die einfachen Spermastopper sind schlicht und einfach in der Handhabung. Natürlich gibt es aber noch ausgefallenere und aufwendigere Modelle. So finden sich auch vibrierende Plugs mit integrierten Vibratoren oder Stopper mit Elektrostimulatoren an.

 

Vibrations-Plugs

Diese Plugs sorgen nicht nur für eine reizende Stimulation, sondern massieren das beste Stück des Mannes. Oft ist der Vibrator mit einem Drehschalter ausgestattet, welcher die Intensität der Vibrationen bestimmt. Das Ergebnis sind unvergleichliche Orgasmen und orgasmusähnliche Abenteuer. Männer, die etwas Neues ausprobieren möchten, sollten diese Spermabremse auf jeden Fall ausprobieren.

 

Elektro-Plugs

Mit diesem Spermastopper erleben Nutzer ein ganz außergewöhnliches Erlebnis. Dank neuester Techniken werden beim Tragen des Plugs elektrische Stimulationen abgegeben, die sich pulsierend oder kribbelnd äußern. Durch die Harnröhrenreizung empfinden viele Männer unglaubliche Reize. Wer also etwas Ungewöhnliches kaufen und ausprobieren möchte, ist mit diesem Gerät gut beraten.

 

Was ist beim Kauf zu beachten?

Wenn ein Spermastopper angeschafft werden soll, sind zunächst einige Kaufkriterien zu beachten, damit der Spaß nicht bereits zu Beginn abflaut. Wichtig sind verschiedene Fragen abzuklären:

 

  • Welche Variante ist ideal für mich?
  • Soll die Harnröhre gänzlich ausgefüllt werden?
  • Ist ein offener oder geschlossener Plug sinnvoll?
  • Möchte ich einen integrierten Vibrator  nutzen? Oder ist elektrische Stimulation interessant?
  • Welche Länge und Stärke möchte ich zunächst ausprobieren?
  • Ist ein Penisring ebenfalls interessant für mich?

 

Fakt ist, dass Spermastopper die Lust deutlich steigern können und auch der verlängerten Erektion dienlich sind. Alle weiteren Gadgets unterstützen das persönliche Wohlwollen. Probieren geht hier definitiv über studieren.

 

Pflege ist überaus wichtig

Wie so viele Dinge im Leben sollte auch der Spermastopper regelmäßig gereinigt werden. Ganz gleich, ob das Modell aus Kunststoff, Metall oder Edelstahl hergestellt wurde – in der Regel lassen sich alle Plugs schnell und unkompliziert reinigen. Dabei ist es oft ausreichend, ein wenig warmes Wasser und einen gesonderten Sextoy-Cleaner zu verwenden. Der Stopper sollte am besten nach jeder Anwendung gereinigt werden, da Hygiene im Intimbereich das A und O ist.

 

Geachtet werden sollte auf eine gründliche Reinigung. Wird dies übergangen, kann es im Genitalbereich zu Entzündungen oder gar Infektionen kommen. Um das Verschleppen von Bakterien und Keimen zu verhindern, ist der Plug direkt nach der Nutzung zu reinigen. Wird die Reinigung gewissenhaft vollzogen, so steht dem erneuten Einsatz nichts im Wege.

 

Fazit zum Spermastopper

Es ist unmaßgeblich, ob Sie den Plug allein oder mit dem Partner verwenden möchten – auf jeden Fall ist der Aufwand ein Hochgenuss. Achten Sie vor dem Kauf auf eine passende Größe. Auch die Goodies können eine zentrale Rolle spielen – lassen Sie sich Zeit bei der Auswahl, Sie werden es sicherlich nicht bereuen.